Sozialarbeiter (w./m.) für eine Schulbegleitung mit soziotherapeutischen Elementen


Anforderungsprofil

Abschluss:

Universitäts-, Hoch- oder Fachhochschulabschluss (Bachelor, Master, Diplom):
Soziale Arbeit / Sozialpädagogik / Heilpädagogik / Rehabilitationspädagogik / Rehabilitationspsychologie / Psychologie / Pädagogik / Erziehungswissenschaften / angewandte Kindheitswissenschaften

Arbeitsfeld: SGB VIII / Schulbegleitung / Soziotherapie
Ausübungsort: Havelberg (Schul- und Freizeitbegleitung) / Büro/Koordination in Stendal
Ansprechpartner: Frau Nadine Kaminski  (Teamleitung Stendal)
Vertragsart: sozialversicherungspflichtige Anstellung / Projektvertrag mit Option auf Festanstellung
Arbeitszeit: Teizeit mit ca. 20 Wochenstunden
sonstige Anforderungen: PKW-Führerschein erwünscht
Eintrittstermin: Mai 2018
Bewerbungsart: ausschließlich per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Wir, ein junges, etabliertes Unternehmen im Bereich der ambulanten Einzelbetreuung psychisch kranker Kinder und Jugendlicher, suchen engagierte Verstärkung für unser Team in der Altmark. Die Mitarbeiterin oder der Mitarbeiter soll einen vakanten Betreuungsfall der Schulbegleitung in Havelberg übernehmen. Es soll vorwiegend Hilfe im Schulalltag geleistet werden. Zu einem geringeren Teil kann der Begleiter aber auch in der Freizeit des 12jährigen Jungen an den gemeinsamen Kompetenzen arbeiten und wird koordinativ durch Arbeit in der Familie unterstützt.  

Im Mittelpunkt der Betreuungstätigkeit stehen Aufgaben, die sich an den Zielen und Kompetenzen des Jungen ausrichten. Hierzu zählen neben der Schulbegleitung, die Freizeitgestaltung und die Stärkung des familiären Zusammenlebens . Der soziotherapeutische Ansatz sowie das Case- Management sind zentrale Bestandteile in der Betreuungsarbeit. Diesbezüglich bieten wir zwei Schulungen zu den Themen „Entstehung psychischer Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter“ sowie „Soziotherapie und Case- Management“ an. Die Teilnahme hierbei ist bindend und kostenfrei. Im Rahmen der ambulanten Soziotherapie werden außerdem gruppenbezogene, erlebnispädagogische Projekte durchgeführt. Um dabei fachlich fundiert zu arbeiten, werden die Inhalte stets mit einem Koordinator reflektiert sowie durch die regelmäßige Teilnahme an Dienstberatungen, Fallbesprechungen und der Supervision gewährleistet.
 
Die Betreuerin oder der Betreuer sollte über sozial- und/ oder heilpädagogische Kenntnisse verfügen. Geeignete Bewerber verfügen über einen qualifizierenden grundständigen Studienabschluss (Bachelor) im sozialpädagogischen, psychologischen oder pädagogischen Bereich. Ein weiterführender Studienabschluss (Master, Diplom) in den angeführten Studiengängen oder eine Zusatzqualifikation im therapeutischen oder systemischen Bereich ist optional von Vorteil. Für die Gewährleistung der anstehenden Aufgaben sind Erfahrungen im Umgang mit psychisch erkrankten Kindern oder Jugendlichen erwünscht. Des Weiteren erfordert die Arbeit ein hohes Maß an Strukturierung, Eigeninitiative, Belastbarkeit sowie Selbstreflexion und Teamgeist.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen die Sie uns bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zukommen lassen!