Pädagogische Senior-Partner (w./m.) in Patenschaft für wissenschaftliche Quereinsteiger in den Lehrerberuf

Wir suchen scheidende und pensionierte Pädagoginnen und Pädagogen, die Ihre Leidenschaft, Ihr Wissen und Ihre Energie als Wissensbotschafter an die nächste Generation weitergeben wollen.

Sie brennen auch nach dem Ende Ihrer aktiven Laufbahn als Pädagoge mit einem Lehramt an Sekundarschule, Gymnasium oder Förderschule für Ihre Berufung und möchten den Kontakt zum Umfeld Schule halten und aktiv gestalten? Wir würden uns freuen, wenn Sie uns mit Ihrem Feuer bei der Heranführung von wissenschaftlichen Quereinsteigern an den Lehrerberuf unterstützen. Ihre jungen fachlich versierten Nachfolger profitieren von Ihrer langjährigen Erfahrung mit jedem einzelnen Schüler. Neben den didaktischen Kniffen und Motivationshilfen sind uns insbesondere Ihr Auge für die Balance aus Nähe und Distanz, Hilfe und Herausforderung, Eigeninitiative und Anschub wichtig. Die Beziehungsarbeit mit der Schülerschaft, das Lernen in Partnerschaft und die soziale Herausforderung einer Gruppe heute Heranwachsender stellt den Kollegen aus dem wissenschaftlichen Umfeld vor Anforderungen, die Sie bereits gemeistert haben. Geben Sie ihre Erfahrung weiter.

Wir bieten Ihnen eine Beschäftigung in flexibler Teilzeit. Unterstützen Sie uns mit der Zeit, die Sie in Ihrem Lebensrahmen erübrigen möchten. Neben der Hospitation und den didaktischen Trainingsstunden wird die Reflexion der Beziehungsarbeit mit den Schülern eine zentrale Rolle spielen. Als Pate der Partnerschaft zwischen Schüler und Lehrer warten spannende Momente auf Sie.

So realisieren wir auch im Angesicht des Fachkräftemangels zusammen unsere Vorstellung von der perfekten Schule. Wir? Wir sind die Neue Schule Magdeburg, eine reformpädagogisch ausgerichtete inklusive Gemeinschaftsschule. Als staatlich anerkannte Ersatzschule realisieren wir die Umsetzung reformpädagogischer und inklusiver Ansätze als einzige weiterführende Schule in Magdeburg. Unsere Schule verbindet gemeinsames und integratives Lernen und eine individuelle Förderung zu einem Gesamtkonzept, in dem der junge Mensch und seine individuellen Voraussetzungen, Gaben, Fähigkeiten und Interessen im Vordergrund stehen. Ein Schwerpunkt liegt in der Förderung künstlerischer und kultureller Kompetenzen. Ein Anderer in der frühzeitigen individuellen Berufsorientierung. Dafür haben wir ein reformpädagogisches Teamteaching als Mittel der Wahl erkoren. Wir erwarten Aufgeschlossenheit.

Wir freuen uns auf Ihre Vorstellung und Ihre Bewerbung, die Sie uns bitte bevorzugt per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zukommen lassen! Sollten Sie im Vorfeld Ihrer Bewerbung Fragen haben, können Sie sich gerne unter 0172/9698750 (Herr Uwe Schmidt) telefonisch an uns wenden.